Vorwahl 0079 und +79 Ländervorwahl

Wordcloud zum Artikel 0079 Vorwahl

Welches Land hat die Vorwahl +79 oder 0079?

Russland hat die Ländervorwahl 0079 bzw +79.
Und in Russland brauchen sie die eigene Landesvorwahl nicht, daher ist sie dort auch so unbeliebt!

In welchem Land ist 0079 oder +79 die unbeliebteste Vorwahl?

Diese Landesvorwahl ist in einem Land besonders unpopulär!
Fast niemand in Russland wählt diese Vorwahlnummer!

Internationale Landesvorwahl 0079 oder +79

Jedes Land der Welt hat von der ITU-T, der International Telecom Union, eine spezielle Vorwahlnummer zugeteilt bekommen.
Diese Organisation erstellt die Regeln der Telekomindustrie. Diese Nummer wird dazu genutzt, um Telefongespräche in die Länder zu führen.
Mit der Vorwahl 0079 werden Sie mit einem Telefonanschluss in Russland verbunden.

Was ist der Unterschied zwischen 0079 und +79?

Sowohl mit der 0079, als auch mit +79 telefonieren Sie nach Russland.
Früher konnte man nur mit 0079 nach Russland telefonieren.
Dank dem GSM Standard können Sie nun auch mit der Plus Vorwahl dorthin anrufen!

Muss ich vom Handy +79 wählen oder geht auch 0079?

Um nach Russland zu telefonieren, können Sie beide Nummern wählen.

Auf meinem Telefon kommt ein Anruf mit der +79 oder 0079 Vorwahl?

Sehen Sie eine Nummer, welche mit +79 oder 0079 beginnt, ist dies ein Anruf aus Russland.

Auf meinem Telefon kommt ein Anruf mit der +79495 oder 0079495 Vorwahl?

Sehen Sie eine Nummer, welche mit +79495 oder 0079495 beginnt, ist dies ein Anruf aus der russischen Hauptstadt Moskau.

Auf meinem Telefon kommt ein Anruf mit der +79499 oder 0079499 Vorwahl?

Sehen Sie eine Nummer, welche mit +79499 oder 0079499 beginnt, ist dies ein Anruf aus der russischen Hauptstadt Moskau.

Auf meinem Telefon kommt ein Anruf mit der +799 oder 00799 Vorwahl?

Sehen Sie eine Nummer, welche mit +799 oder 00799 beginnt, ist dies ein Anruf aus dem russichen Mobilnetz.

Wie hoch sind die Kosten wenn ich +79 oder 0079 wähle?

Da es sich um ein Auslandsgespräch handelt, werden die Kosten höher sein, als gewohnt.
Sparen können Sie durch die Wahl eines günstigeren Anbieters für Auslandsgespräche.

Ein paar Infos zu Russland

Russland ist ein interkontinentaler Staat im nordöstlichen Eurasien und flächenmäßig der größte Staat der Welt. Russland zählt mit rund 144 Millionen Einwohnern auf etwa 17 Millionen km² zu den weltweit am dünnsten besiedelten Flächenstaaten. Rund 104 Millionen Menschen leben im europäischen Teil des Landes, der asiatische Osten ist deutlich dünner besiedelt. Neben der Hauptstadt Moskau ist Sankt Petersburg, das zwischen 1712 und 1918 Hauptstadt war, eine der wichtigsten Städte des Landes. Die nächstgrößeren Millionenstädte Russlands sind Nowosibirsk in Sibirien, Jekaterinburg im Ural und Nischni Nowgorod an der Wolga.

Klima

Große Teile des Landes sind vom Kontinentalklima mit heißen Sommern und sehr kalten Wintern geprägt. Die südliche Hälfte des Fernen Ostens hat Monsunklima. Die durchschnittlichen Januartemperaturen liegen mit Ausnahme der Schwarzmeerküste überall unter dem Gefrierpunkt. In Ostsibirien sinken sie bis auf −35 bis −60 °C ab, sind aufgrund der meist sehr niedrigen Luftfeuchtigkeit jedoch leichter auszuhalten. Die Sommertemperaturen sind sehr unterschiedlich. Die Durchschnittstemperaturen im hohen Norden liegen bei +1 bis +2 °C, in den Halbsteppen und Steppengebieten des Südens hingegen bei +24 bis +25 °C.

Tourismus

Das Land verfügt über sehenswerte Naturlandschaften, darunter etliche von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt, sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten von hohem kulturellen Wert. Dennoch liegt Russland bei der Entwicklung seines Tourismusangebots zurück. 2010 besuchten 2,4 Millionen ausländische Touristen Russland, wohingegen 13,1 Mio. Russen zur Erholung ins Ausland reisten. Der Binnentourismus brachte es auf 29,1 Mio. Reisende. Obwohl der Touristenstrom aus Asien und Südamerika zunimmt, machen Gäste aus Europa, mit Deutschland an der Spitze, den Großteil der Besucher in Russland aus.

Sehenswertes

Der Tourismus in Russland konzentriert sich vor allem auf die beiden Metropolen Moskau und Sankt Petersburg, dem Venedig des Nordens mit seinem reichen kulturellen Angebot und seiner historischen Innenstadt, die vollständig UNESCO-Weltkulturerbe ist. Typisch für St. Petersburg sind die Weißen Nächte mit den hochgeklappten Newa-Brücken von Ende Mai bis Mitte Juli. Darüber hinaus sind Schifffahrten auf der Wolga, sowie Besichtigungen von altrussischen Städten nordöstlich von Moskau, dem sogenannten Goldenen Ring, gefragt. Der Goldene Ring besteht aus mehr als zwanzig Städten und stellt die beliebteste touristische Route durch die russische Provinz dar. Natururlaub ist vor allem in Karelien und dem Altai-Gebirge möglich. Beliebt sind unter ausländischen Gästen die Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn. Rund 9300 Kilometer legt die Bahn auf dem Weg von Moskau bis nach Wladiwostok zurück. Dazwischen passiert sie unter anderem Jekaterinburg, Nowosibirsk, die Hauptstadt Sibiriens, Irkutsk, das auch „Paris“ Sibiriens genannt wird, sowie die Region um den Baikalsee, auch dieser ist UNESCO-Weltnaturerbe. Aber auch Kaliningrad, das frühere Königsberg, zieht immer mehr deutsche Besucher an.