Das Telefon im Wandel

altes-telefon

Haben Sie noch ein Festnetz-Telefon?

Viele Menschen leisten sich schon gar keinen Festnetzanschluss mehr und sind nur noch per Handy erreichbar. Wobei hier „nur“ nicht in diesem abwertenden Sinne gemeint ist. Kann man doch mit seinem mobilen Telefon überall erreicht werden. Was früher nicht ging, ist heute möglich. Dadurch sind viele Wege kürzer geworden und man kann sich viel Zeit sparen. Immer überall erreichbar ist schon fein. Nostalgie kommt auf, wenn man in alte Zeiten zurückblickt, was hier anhand einer kleiner Bildergalerie getan werden soll:

 

 

Über die Jahre sind verschiedene Telefonsysteme zum Einsatz gekommen. Etwas ältere Leser können sich sicherlich noch an die orangen Wählscheiben-Telefone erinnern, die immer und auch super gut funktioniert haben.

Zudem brauchten diese auch keine Batterien oder Akkus, sie wurden von der Telefonvermittlungsstelle mit Strom versorgt. Heute werden viele Telefone genutzt, die schnurlos funktionieren, um damit in der Wohnung oder in Haus und Garten mobil zu telefonieren. Bei einem Stromausfall geht dann nichts mehr. Diese Mobilität ist aber nicht mehr weg zu denken in modernen Haushalten. Doch ich persönlich würde mein altes oranges Wählscheiben-Telefon präferieren, hätte ich denn einen Festnetzanschluss.

Dank der Einführung von Handy, Tablets und Co können heute die Verbraucher in allen möglichen Situationen erreicht werden. Ob beim Einkauf oder in der Freizeit, man ist theoretisch 24 Stunden erreichber, wenn man das denn auch will. Praktisch ist das, wenn man etwa einen Job im Support hat.

Früher musste man in der Nähe des Telefons hocken und auf den wenig heiß ersehnten Kundenanruf warten, heute kann man in seinem Haus oder im Garten arbeiten, oder auch zum Einkauf unterwegs sein, man ist immer und überall erreichbar. Diese Mobilität erkauft man sich dank der mobilen Lösungen, die heutzutage von verschiedenen Anbietern präsentiert werden.

Einer der größten Anbieter in dem Bereich in deutschen Landen ist die Deutsche Telekom, dann gibt es noch O2, Vodafone, Orange, Telefonica und noch einige weitere kleinere Anbieter. Hier den richtigen Tarif zu finden, ist schon schwierig genug. Dafür gibt es aber auch Spezialisten, die einem diese Arbeit abnehmen.

Sollte man meinen, aber auf manchen Seiten im Internet werden nur die etwas teureren Angebote verglichen, bei denen der Komissionär, also die Vergleichsseite, auch einen schönen Prozentteil des Angebots im Falle der Buchung erhält. Also wie immer Vorsicht bei (billigen) Internetangeboten.